Biografien der "Die drei ???"-Sprecher

Vita Oliver Rohrbeck


Eine Kurzbiographie des Sprechers von Justus Jonas...

Die frühen Tage
Oliver Rohrbeck wurde 1965 in Berlin geboren und sammelte schon als Kind bei der Sesamstrasse erste Fernseh- und Schauspielerfahrungen.

Die Jugend
Später, als er zwölf Jahre alt war, spielte er gemeinsam mit Bernhardt Minetti und Curd Bois am Schiller-Theater in dem Stück 'Der Sturm' von William Shakespeare den Luftgeist Ariel. Nach zahlreichen weiteren Rollen im Fernsehen und am Theater besuchte er mit 18 die Schauspielschule von Prof. Erika Dannhoff und spielte nach seinem Abschluss mehrere Jahre in Berlin an der Vaganten-Bühne und der Tribüne in Stücken von Franz Xaver Kroetz, Athol Fugard, Jean Genet und vielen anderen.

Als Synchronsprecher
Außerdem betätigte er sich seit seiner Kindheit als Synchronsprecher und sprach die Hauptrollen in Filmen wie Pinocchio, Outsiders, E.T., Wayne's World und Verrückt nach Mary, um nur einige zu nennen. Heute leiht er regelmäßig Ben Stiller, Michael Rappaport und Richard Fish, aus der Fernsehserie 'Ally McBeal', seine Stimme.
Im Synchronbereich übernahm er auch seit einigen Jahren die Verantwortung als Regisseur der deutschen Sprachaufnahmen, unter anderem bei dem Film 'Green Mile' mit Tom Hanks, bei 'Rush Hour' mit Jackie Chan oder bei ' Notting Hill' mit Julia Roberts.

Oliver Rohrbeck aka Justus Jonas
Einer großen Hörerschaft ist er durch die Kassetten - Hörspielreihe 'Die drei Fragezeichen' bekannt, die sich bis heute in Deutschland über 23 Millionen Mal verkauft hat. In den Detektivgeschichten spricht er die Hauptfigur 'Justus Jonas'.Durch diese Rolle wurde er gerade in den letzten zwei Jahren von verschiedenen bekannten Bands, wie z.B. 'Fettes Brot' gebeten, als Sprecher auf Musik-CD's mitzuwirken.
 

Vita Jens Wawrczeck


Eine Kurzbiographie des Sprechers von Peter Shaw...

Jens Wawrczeck wurd 1963 in Nyköbing (Dänemark) geboren und erhielt seine Schauspielausbildung in Hamburg, Wien und New York. Für seine Rolle als Edgar in King Lear bekam Jens Wawrczeck 1995 den Herfeldpreis der Kritiker sowie den Publikumspreis. Seit seinen Anfängen beim NDR Schulfunk hat er zudem in unzähligen Hörspielen mitgewirkt und war in den unterschiedlichsten Rollen zu hören. Bekannt ist er vor allem als Sprecher des Peter Shaw in der Hörspielserie "Die drei ???".

Hörbücher und Hörspiele mit Jens Wawrczeck
Bis heute ist Jens Wawrczeck dem Medium Hörspiel und Hörbuch treu geblieben und findet dort immer wieder Möglichkeiten, die unterschiedlichsten Charaktere zu gestalten. Er hat unzählige Hörbücher eingelesen, darunter Der Friedhof von Prag von Umberto Eco, Das Graveyard-Buch von Neil Gaiman, Schnee von Orhan Pamuk sowie die Scheibenwelt-Romane von Terry Pratchett. Seine eigene Hörbuchedition, die EDITION AUDOBA, hat sich auf Literatur spezialisiert, die in Vergessenheit geraten ist, unter anderem "Der Mann, der durch die Wand gehen konnte" nach Marcel Aymé, "Als ob nicht geschehen wäre" von Julian Gloag oder "Belphegor - Das Phantom des Louvre" von Arthur Bernède. Darüber hinaus wirkte Jens Wawrczeck u.a. als Sprecher in den Hörspielfassungen zu Henning Mankells Roman "Die falsche Fährte" sowie "Umberto Ecos Baudolino" mit.

Jens Wawrczecks jugendlich klingende Stimme ist Fernsehzuschauern unter anderem aus der Sitcom King of Queens bekannt, in der Wawrczeck den Schaupieler Patton Oswalt in der Rolle des Spence Olchin synchronisiert. Ebenso hört man Jens Wawrczeck als deutsche Stimme von Eric Balfour in der Serie 24 sowie David Cross in er Serie Arrested Developement.

Jens Wawrczeck arbeitet außerdem als Hörbuch- und Synchronregisseur, Autor, Übersetzer und als Schauspiel-Dozent in New York. Er ist Mitbegründer der Film-Ausleser und Teil des Duos Hartmann & Wawrczeck.
 

Vita Andreas Fröhlich


Eine Kurzbiographie des Sprechers von Bob Andrews...

Andreas Fröhlich wurd 1965 in Berlin geboren. Im Alter von sieben Jahren entdeckte man ihn im Kinderchor des SFB und 1973 sprach er seine ersten Hörspielrollen, u.a. bei Kurz Vethake und Ulli Herzog. 1978 wurde er als Bob Andrews für die Hörspielserie "Die drei ???" engagiert. Später folgten Fernseh-, Film- und Theaterauftritte, unzählige Hörbücher, Features und Livelesungen. Andreas Fröhlich bezeichnet sich selbst gern als "Hörspieler".

2010 gewinnt Andreas Fröhlich den Deutschen Hörbuchpreis!

Andreas Förhlich hat zahlreiche Hörbücher eingelesen, darunter Eragon von Christopher Paolini, Kai Meyers' Arkadien-Reihe, Wellenläufer-, Wolkenvolk- und Sturmkönige Trilogie, die Zamonien-Romane von Walter Moers sowie Tad Williams' Romanfolge "Das Geheimnis der Großen Schwerter". Seit März 2009 erscheint mit der Edition Handverlesen von Andreas Fröhlich seine eigene Hörbuchreihe. Nach drei Nominierungen in Folge erhielt er 2010 in der Kategorie Bester Interpret den Deutschen Hörbuchpreis für den Titel Doppler, der in der Edition Handverlesen erscheint.

Darüber hinaus wirkte Fröhlich u.a. als Sprecher in den Hörspielfassungen zu Henning Mankells Romanen "Die Rückker des Tanzlehrers" und "Vor dem Frost" sowie in dem Hörspiel "Der seltsame Fall von Dr. Jekyll und Mr. Hyde" nach R.L. Stevenson mit. Für seine Darstellung des unter dem Burnout-Syndrom leidenden Werbefachmass Marcus Wennmann im Hörspiel "helden:tot" wurde Andreas Fröhlich für den Deutschen Hörbuchpreis 2008 als Bester Interpret nominiert. Als Erzähler wirkt er zudem seit 2008 in der Neuauflage der EUROPA-Hörspielserie "HUI BUHs Neue Welt" mit.

Andreas Fröhlich ist u.a. bekannt als Synchronsprecher von Edward Norton.

Fröhlich schrieb mehrere Fernsehdrehbücher (u.a. für die ZDF-Serie Siebenstein) und war als Dialogbuchautor und Dialogregisseur tätig. Ende der 2000er Jahre zog er sich weitestgehend aus diesem Betätigungsfeld zurück. So war Andreas Fröhlich zum Beispiel für die deutsche Synchronfassung von "Per Anhalter durch die Galaxis", "Der Sternwanderer", "King Kong" und der "Herr der Ringe"-Trilogie verantwortlich. Dort übernahm er auch die Rolle des Gollum/Smeagol. 2003 erhielt Andreas Fröhlich den Deutschen Preis für Synchron in der Kategorie "Herausragendes Synchrondrehbuch" für "Der Herr der Ringe: Die zwei Türme". Im Kino hört man Andreas Fröhlich weiterhin regelmäßig als Synchronsprecher von Edward Norton (Fight Club, Zwielicht, Birdman), John Cusack (High Fidelity, 2012) und Ethan Hawke (Gattaca, Der Club der toten Dichter).